Di Caro, Antonio

Di Caro, Antonio

Di Caro, Antonio

Antonio di Caro ist gebürtiger Sizilianer. Seine Leidenschaft für Pfeifen entstand im Alter von gerade einmal zwölf Jahren. Er war auf der Überfahrt vom italienischen Festland nach Sizilien. Dort beobachtete er einen distinguierten Herrn, der genüsslich seine Pfeife rauchte. Die beiden unterhielten sich und verloren sich auch wieder aus den Augen.

Erst viele Jahre später stellte sich heraus, dass es sich bei dem Pfeifenraucher auf der Fähre um einen außergewöhnlichen Pfeifenmacher aus Sizilien handelte. Nachdem sich die beiden wieder getroffen hatten, begann eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit und die Kreation von Di Caros Pfeifen nahm langsam aber sicher Gestalt an.

Die vollständig von Hand gearbeiten Pfeifen entstehen in der Absicht, die Arbeit mit dem Bruyèreholz mit der umfangreichen Geschichte Siziliens zu verbinden. Die Entwicklung der verschiedenen Traditionen und Kulturen, die im Lauf vieler Jahre entstanden und wieder verschwunden sind, sollten sich in den Pfeifen wiederspiegeln.

Von diesem Wunsch getragen, entstehen Pfeifen mit Namen wie Priziusa , La Mennulara, Sciuri, Carrubba und L'olivuzza.

Es sind dies schlanke, leichte und sonnige Pfeifen, dann wieder schwerere Modelle. Stets sind die sizilianischen Wurzeln präsent.  

Die klassischen Pfeifenformen finden neue Variationen in rustikalen oder rustizierten Ausführungen, während die Freehands die natürlichen Gegebenheiten des ausgewählten Bruyères zur Entfaltung bringen.

Die Klassifizierung der Pfeifen erfolgt mit einem oder mehreren eingestanzten "R"s.

 

 

Weiterlesen

Artikel 1-9 von 11

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Art.Nr.
    PF-DC11
    Di Caro Freehand Sciuri Fungo nella Neve

    Außergewöhnliche Freestyle Standpfeife.

    300,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  2. Art.Nr.
    PF-DC10
    Di Caro Freehand Sciuri Lampo Bianco

    Außergewöhnliches Soft Bent Modell mit guter Haptik.

    250,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  3. Art.Nr.
    PF-DC9
    Di Caro Freehand La Mennulara

    Stattliches Bent Shape mit zweifarbigem Mundstück.

    240,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  4. Art.Nr.
    PF-DC8
    Di Caro Freehand La Mennulara Roccia Nera del Mare

    Billard Modell mit guter Hapitk.

    170,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  5. Art.Nr.
    PF-DC7
    Di Caro Freehand La Mennulara Bianco come la Neve

    Schlichtes Billard Shape mit einer gewissen Eleganz.

    170,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  6. Art.Nr.
    PF-DC6
    Di Caro Freehand La Nera

    Eine Pfeife wie ein Stück Lava.

    180,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
    Nicht auf Lager
  7. Art.Nr.
    PF-DC5
    Di Caro Freehand Il Leggero

    Kleine Pot Pfeife.

    160,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  8. Art.Nr.
    PF-DC4
    Di Caro Freehand Targa Florio

    Handliches Bent Modell mit guter Haptik.

    230,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  9. Art.Nr.
    PF-DC3
    Di Caro Freehand Fiore d'Oriente

    Ein blumiges Bent Modell.

    240,00 €
     
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand

Artikel 1-9 von 11

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Antonio di Caro ist gebürtiger Sizilianer. Seine Leidenschaft für Pfeifen entstand im Alter von gerade einmal zwölf Jahren. Er war auf der Überfahrt vom italienischen Festland nach Sizilien. Dort beobachtete er einen distinguierten Herrn, der genüsslich seine Pfeife rauchte. Die beiden unterhielten sich und verloren sich auch wieder aus den Augen.

Erst viele Jahre später stellte sich heraus, dass es sich bei dem Pfeifenraucher auf der Fähre um einen außergewöhnlichen Pfeifenmacher aus Sizilien handelte. Nachdem sich die beiden wieder getroffen hatten, begann eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit und die Kreation von Di Caros Pfeifen nahm langsam aber sicher Gestalt an.

Die vollständig von Hand gearbeiten Pfeifen entstehen in der Absicht, die Arbeit mit dem Bruyèreholz mit der umfangreichen Geschichte Siziliens zu verbinden. Die Entwicklung der verschiedenen Traditionen und Kulturen, die im Lauf vieler Jahre entstanden und wieder verschwunden sind, sollten sich in den Pfeifen wiederspiegeln.

Von diesem Wunsch getragen, entstehen Pfeifen mit Namen wie Priziusa , La Mennulara, Sciuri, Carrubba und L'olivuzza.

Es sind dies schlanke, leichte und sonnige Pfeifen, dann wieder schwerere Modelle. Stets sind die sizilianischen Wurzeln präsent.  

Die klassischen Pfeifenformen finden neue Variationen in rustikalen oder rustizierten Ausführungen, während die Freehands die natürlichen Gegebenheiten des ausgewählten Bruyères zur Entfaltung bringen.

Die Klassifizierung der Pfeifen erfolgt mit einem oder mehreren eingestanzten "R"s.