Amorelli Penna di San Michele

Amorelli Penna di San Michele


Penna di San Michele - Die Feder des Hl. Michael

Penna di San Michele (Feder des Heiligen Michael) nennt Amorelli sein ausgeklügeltes Verfahren, die Oberfläche von Bruyère-Hölzern zu bearbeiten. Die jüdisch christliche Mythologie verehrtden Erzengel Michael als den kosmischen Statthalter des Schöpfers und Bezwinger von Luzifer und seinem Drachen. In Überlieferungen der christlichen Urkirche ist die Rede von einer langen, spitzen Feder aus Gold, mit der er den Panzer und das Herz des Drachen durchstach.

Die Entsprechung liegt darin, dass die besondere Stahlfeder von Amorelli viel tiefer und präziser in die Oberfläche des Holzes eindringen kann, als dies mit dem Sandblast-Verfahren möglich ist oder mit der Kralle des Brushed-Verfahrens. Es entsteht eine Topografie von vielen, hauchdünnen nebeneinander liegenden, langen und tiefen Linien. Die dadurch vergrößerte Oberfläche beträgt ein Mehrfaches der ursprünglichen, glatten Fläche.

Beim Rauchvorgang kann sich die Hitze auf eine größere Fläche verteilen und somit auch schneller entweichen. Dies wiederum bedeutet Matrialschonung, eine bessere Aromaentfaltung des Tabaks und weniger heiße Hände.

Vom handwerklichen Standpunkt aus erfordert diese Methode äußerste Präzision, Geschicklichkeit und Zeit. Der emotionale Faktor, der sicherlich einer individuellen Betrachtung unterliegt, ist in der geordneten Wildheit der Gesamtstruktur zu finden. Wie bei einem erkalteten Lavastrom ist die Kraft und Dramatik dieses Ereignisses für alle Zeiten fixiert und dokumentiert. Amorellis kreative Leistung besteht in der gelungenen Illusion, etwas Gebundenes, Erstarrtes wieder in Bewegung zu bringen.

Weiterlesen

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Art.Nr.
    PF-AM22-5
    Amorelli Freehand Semplice e Classico

    Zierliche und sehr handliche Pfeife im Soft Bent Shape und mit guter Haptik.

    189,00 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  2. Art.Nr.
    PF-AM22-3
    Amorelli Freehand Penna di San Michele Salvo

    Soft Bent Pfeife mit interessanter, netzartiger Oberfläche und guter Haptik.

    189,00 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  3. Art.Nr.
    PF-AMPSM5S
    Amorelli Freehand The Gambler

    Originelles Standpoker Modell.

    185,00 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  4. Art.Nr.
    PF-AMPSM2S
    Amorelli Freehand La Pentola

    Bent Pfeife mit guter Haptik und Pilz-Assoziation.

    215,00 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  5. Art.Nr.
    PF-AM0011
    Amorelli Grande e piccola I

    Der Kopf gleicht einem Turm, der Holm dagegen ist so kurz wie eine Zigarrenspitze.

    180,00 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge


Penna di San Michele - Die Feder des Hl. Michael

Penna di San Michele (Feder des Heiligen Michael) nennt Amorelli sein ausgeklügeltes Verfahren, die Oberfläche von Bruyère-Hölzern zu bearbeiten. Die jüdisch christliche Mythologie verehrtden Erzengel Michael als den kosmischen Statthalter des Schöpfers und Bezwinger von Luzifer und seinem Drachen. In Überlieferungen der christlichen Urkirche ist die Rede von einer langen, spitzen Feder aus Gold, mit der er den Panzer und das Herz des Drachen durchstach.

Die Entsprechung liegt darin, dass die besondere Stahlfeder von Amorelli viel tiefer und präziser in die Oberfläche des Holzes eindringen kann, als dies mit dem Sandblast-Verfahren möglich ist oder mit der Kralle des Brushed-Verfahrens. Es entsteht eine Topografie von vielen, hauchdünnen nebeneinander liegenden, langen und tiefen Linien. Die dadurch vergrößerte Oberfläche beträgt ein Mehrfaches der ursprünglichen, glatten Fläche.

Beim Rauchvorgang kann sich die Hitze auf eine größere Fläche verteilen und somit auch schneller entweichen. Dies wiederum bedeutet Matrialschonung, eine bessere Aromaentfaltung des Tabaks und weniger heiße Hände.

Vom handwerklichen Standpunkt aus erfordert diese Methode äußerste Präzision, Geschicklichkeit und Zeit. Der emotionale Faktor, der sicherlich einer individuellen Betrachtung unterliegt, ist in der geordneten Wildheit der Gesamtstruktur zu finden. Wie bei einem erkalteten Lavastrom ist die Kraft und Dramatik dieses Ereignisses für alle Zeiten fixiert und dokumentiert. Amorellis kreative Leistung besteht in der gelungenen Illusion, etwas Gebundenes, Erstarrtes wieder in Bewegung zu bringen.