Plasencia Zigarren

Plasencia Zigarren

Plasencia Zigarren

Plasencia ist der grösste Rohtabak-Hersteller der Welt mit Plantagen in Nicaragua, Honduras und Costa Rica.

Die Familiengeschichte von Plasencia beginnt bereits im Jahr 1865, als Eduardo Plasencia die Kanarischen Inseln verlässt und nach Kuba auswander. Dort beginnt er, Tabak anzubauen.
Im Jahr 1963 flieht die Familie vor dem Castro Regime und findet in Nicaragua eine neue Heimat. Doch bereits im Jahr 1978 sind es die Sandinisten, die Plasencia erneut zur Flucht zwingen. Die Familie immigriert anschließend nach Honduras.

Neben dem Anbau von Rohtabak entwickelt sich die Zigarrenproduktion zum zweiten Standbein des Familienunternehmens. Mit Ende des Bürgerkriegs kehren die Placensias nach Nicaragua zurück.

Mit rund 6.000 Mitarbeitern in vier Fabriken und acht Plantagen werden jährlich knapp 40 Millionen Zigarren produziert (Stand 2021). Auch wegen der zahlreichen Widerstände und Rückschläge, die die Plasencias erleiden mussten, ist die Familie zum größten Rohtabak-Hersteller der Welt geworden.

     




 

Weiterlesen

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Art.Nr.
    ZI-NIPL982
    Plasencia Reserva 1898 Toro

    Mittelkräftige Zigarre mt sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

    5,50 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
    Nicht auf Lager
  2. Art.Nr.
    ZI-NIPL981
    Plasencia Reserva 1898 Robusto

    Mittelkräftige Zigarre mt sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

    4,90 €
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Plasencia ist der grösste Rohtabak-Hersteller der Welt mit Plantagen in Nicaragua, Honduras und Costa Rica.

Die Familiengeschichte von Plasencia beginnt bereits im Jahr 1865, als Eduardo Plasencia die Kanarischen Inseln verlässt und nach Kuba auswander. Dort beginnt er, Tabak anzubauen.
Im Jahr 1963 flieht die Familie vor dem Castro Regime und findet in Nicaragua eine neue Heimat. Doch bereits im Jahr 1978 sind es die Sandinisten, die Plasencia erneut zur Flucht zwingen. Die Familie immigriert anschließend nach Honduras.

Neben dem Anbau von Rohtabak entwickelt sich die Zigarrenproduktion zum zweiten Standbein des Familienunternehmens. Mit Ende des Bürgerkriegs kehren die Placensias nach Nicaragua zurück.

Mit rund 6.000 Mitarbeitern in vier Fabriken und acht Plantagen werden jährlich knapp 40 Millionen Zigarren produziert (Stand 2021). Auch wegen der zahlreichen Widerstände und Rückschläge, die die Plasencias erleiden mussten, ist die Familie zum größten Rohtabak-Hersteller der Welt geworden.